News

 

Ein Wochenmarkt für Steinakirchen dank Gemeinde21-Prozess


gemeinde21/FO_g21_170429_Markteroeffnung_Steinakirchen1.jpg

Beim „Erlauftalter Regionalmarkt“ bieten jeden Samstag Direktvermarkter und Personen aus dem Kleinen Erlauftal ihre Spezialitäten an. Entstanden ist der Wochenmarkt im Zuge des G21-Prozesses in Begleitung von der NÖ.Regional.GmbH.


Seit 29. April findet in der Marktgemeinde Steinakirchen am Forst wieder ein Wochenmarkt statt. Beim sehr gut besuchten Eröffnungsfest wurde der Markt durch die Nationalratsabgeordneten Georg Strasser und Andreas Hanger, Landtagsabgeordneter Anton Erber und Kleinregionssprecherin Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger und durch Steinakirchner Bürgermeister Wolfgang Pöhacker eröffnet. Standlersprecher Ernst Raab stellte alle Direktvermarkter mit ihren Produkten einzeln vor. Neben Obst und Gemüse gibt es auch Hühner und Wachteleier, Rohmilch, frischen Fisch, Most- und Honigspezialitäten sowie in regelmäßigen Abständen Frischfleisch. Zusätzlich wird der Markt jeden letzten Samstag im Monat durch einen Kleintiermarkt bereichert.

Der Wochenmarkt wurde bereits zu Anfangs des G21-Prozesses von der Bevölkerung ausdrücklich gewünscht. In weiterer Folge wurde ein Team für die Umsetzung des Marktes zusammengestellt welches von DI Miriam Gerhardter begleitet wurde. Im Zuge der Umsetzung konnte die Kleinregion Kleines Erlauftal und die LEADER-Region Eisenstraße als Partner für das Projekt gewonnen werden. Als LEADER-Projekt bekam der Markt auch finanziell Unterstützung bei der Bewerbung und Ausgestaltung der Marktstände.

Die Landesaktion Gemeinde21 ist der niederösterreichische Weg zur Umsetzung des weltweiten UNO-Programms „Lokale Agenda 21“ und ist an ein umfassendes Förderprogramm gekoppelt. Sie unterstützt die Gemeinden, eine neue Form der Zusammenarbeit zwischen Politik, Verwaltung und BürgerInnen zu finden. Prozessbegleitung und Maßnahmenumsetzung erfolgen durch die RegionalberaterInnen der NÖ.Regional.GmbH.


zurück

 
NÖ Dorf & Stadterneuerung
Amtsgasse 9
2020 Hollabrunn
+ 43 2952 48 48-12
+ 43 2952 48 48-5 (Fax)
office@dorf-stadterneuerung.at