News

 

Loosdorf auf dem Weg zur Barrierefreiheit


dorferneuerung/170410_loosdorf_barrierefreieBegehung_1.JPG

Im Zuge der Dorferneuerung initiierte die Marktgemeinde Loosdorf am 5. April eine „Gemeindebegehung barrierefrei?". Diese Veranstaltung bestand aus einem Vortragsteil und einer anschließenden Begehung des Loosdorfer Zentrums. VertreterInnen der Gemeindeverwaltung, des Gemeinderats sowie interessierte und betroffene BürgerInnen nahmen an der Veranstaltung teil.


Zu Beginn informierte ein Vortragsteil umfassend über das Thema Barrierefreiheit – was sie bedeutet und warum sie wichtig ist. Eine Kernaussage des Vortrags von Ing. Alfred Luger und Mag. (FH) Mathias Past des BHW NÖ lautet: Barrierefreiheit ist für alle komfortabel und für einige dringend notwendig: u.a. für RollstuhlfahrerInnen, für Blinde, für ältere MitbürgerInnen oder für Eltern mit Kinderwägen.
Nach dem Theorieteil machten sich die TeilnehmerInnen unter fachlicher Begleitung auf den Weg durch Loosdorf, um gemeinsam alltägliche Hürden zu entdecken und bestehende Probleme zu erörtern. Sehr praxisnah konnte selbst ein Rollstuhl ausprobiert werden, um die Auswirkung von kleinen Barrieren am eigenen Leib zu erleben. Betroffene BürgerInnen, für welche Barrierefreiheit eine Notwendigkeit darstellt, berichteten sehr anschaulich von ihrem Alltag im Rollstuhl, als blinder Mitbürger sowie als Elternteil mit Kinderwagen.
Größere Maßnahmen können aus Kostengründen manchmal nicht sofort umgesetzt werden. Oft reichen für bestimmte Situationen und Beeinträchtigungen aber schon Kleinigkeiten wie Bodenmarkierungen, Beschilderungen oder zusätzliche Handläufe, um den Alltag besser meistern zu können. Auch bei der Begehung in Loosdorf konnten einige solcher Verbesserungsvorschläge festgehalten werden.
Die Gemeinde erhält in den kommenden Wochen einen Bericht des BHW NÖ, in dem alle aufgefundenen Barrieren dokumentiert und Lösungsvorschläge gemacht werden. Die NÖ.Regional.GmbH unterstützt dabei einerseits das BHW NÖ bei der Organisation und Durchführung von „Gemeindebegehung barrierefrei?", andererseits die Gemeinde bei der Umsetzung von Maßnahmen für mehr Barrierefreiheit in Loosdorf.
Die „Gemeindebegehung barrierefrei?", war, was sie sein soll: eine Sensibilisierung und Augenöffnen – Barrierefreiheit ist sehr umfassend und betrifft alle Lebensbereiche. Loosdorf möchte diesen Weg zur Barrierefreiheit und mehr Teilhabe unter Mithilfe der Bevölkerung und Einbindung betroffener Menschen weitergehen.



NÖ Dorferneuerung:
Die NÖ.Regional.GmbH begleitet sämtliche Prozesse der Landesaktion „NÖ Dorferneuerung“. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Aktivierung der Bevölkerung, für den eigenen Lebensraum Verantwortung zu übernehmen. Im Rahmen von Bürgerbeteiligungsprozessen werden Projekte entwickelt und umgesetzt, die in einem vorangegangenen Leitbildprozess enthalten sind.
Durch einen ganzheitlichen Ansatz soll der ländliche Raum in den Bereichen Soziales, Bildung, Freizeit & Kultur, Wirtschaft, Siedeln, Bauen & Wohnen, Klimaschutz sowie Mobilität & Umwelt gestärkt werden.



zurück

 
NÖ Dorf & Stadterneuerung
Amtsgasse 9
2020 Hollabrunn
+ 43 2952 48 48-12
+ 43 2952 48 48-5 (Fax)
office@dorf-stadterneuerung.at